19sixty

Einträge ges.: 2548
ø pro Tag: 1
Kommentare: 4020
ø pro Eintrag: 1,6
Online seit dem: 03.11.2010
in Tagen: 2541

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: 12-2011

Silvester


Ich wünsche Euch einen guten Rutsch in ein schönes, gesundes und glückliches Jahr 2012

Nickname 31.12.2011, 12.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Die Sonne kommt raus

 
Vor einigen Minuten hat die Sonne sich überlegt, mal wieder zu scheinen. Hoffentlich versteckt sie sich nicht gleich wieder.

Gestern Abend gegen zehn, hat es drei mal heftig geblitzt, jeweils sofort von Donner gefolgt und ein kurzer, aber heftiger Hagelschauer ist runter gekommen. Das war so ein Moment, wo ich mich besonders freute, gemütlich mit dem GöGa zu Hause zu sitzen und nicht raus zu müssen.

Nickname 30.12.2011, 12.15 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Ich hab ihn wieder :-)

 
Der GöGa ist wieder Zuhause. Heute Vormittag konnte ich ihn vom Krankenhaus abholen.

Nickname 29.12.2011, 19.50 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Schlaflose Nacht

 
Die letzte Nacht war doof. Habe sehr schlecht geschlafen und fühle mich jetzt wie gerädert. Der erste Kaffee sollte meine Lebensgeister wecken, aber ich glaube, da muss noch ein zweiter her.

Heute hätte mein Paps Geburtstag gehabt. Achtzig wäre er geworden, doch schon fünf Jahre ist er nicht mehr bei uns. Die Zeit vergeht so schnell.

Der GöGa scheint Untersuchungen zu haben, denn mein Versuch eben, ihn anzurufen, ist ins Leere gelaufen.

Nickname 28.12.2011, 09.50 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Hoffentlich

 
Heute wurden beim GöGa endlich ausführliche Untersuchungen gemacht. Er wird jetzt auf eine andere Sorte Tabletten eingestellt. Nun hoffe ich natürlich, dass der Arzt auf Anhieb das passende Medikament erwischt. Denn wenn der GöGa auf das neue Mittelchen gut reagiert, kann ich ihn noch diese Woche wieder abholen. Das hat der Doc versprochen.

Nickname 27.12.2011, 17.45 | (0/0) Kommentare | PL

Zwischen den Jahren

 
Warum sagt man eigentlich "zwischen den Jahren"? Das eine Jahr geht zu Ende und dann fängt das nächste Jahr an. Ein "Dazwischen" gibt es doch nicht. Oder?

Auf jeden Fall soll in dieser Zeit keine Wäsche aufgehängt werden. Hab ich ein Glück, dass wir einen Trockner haben *g*. Ohne Waschen geht es dieses Mal nicht. Der GöGa braucht fürs KH ein paar Sachen, die zwar sauber sind, aber durch längeres im Schrank liegen ihre Frische verloren haben.

Durch das ganze Durcheinander habe ich vergessen die Mülltonne raus zu stellen. Gerade fuhr das Müllauto vorbei, da fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Mist! Bei uns wird nur alle zwei Wochen geleert. Das wird eng.

Nickname 27.12.2011, 11.45 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Mein Tag

 
Zum Mittagessen war ich bei Schwiegermutter. Das war so geplant, und ich wurde gestern extra noch mal gebeten, auch alleine zu kommen. Hatte zwar gar keinen Appetit, aber so ganz ohne was im Magen ist auch nicht gut.

Die Geschenke für Neffen, Nichte und Großnichte habe ich dort hin mitgenommen, weil sich die komplette Familie zum Kaffee bei Schwiemu einfinden wollte. Habe meine Schwägerin gebeten, die Sachen zu verteilen. Ich selbst habe mich nach dem Essen zum GöGa ins KH aufgemacht. Dort habe ich den Nachmittag verbracht.

Eben haben wir noch mal kurz telefoniert, um uns eine Gute Nacht zu wünschen, und jetzt werde ich sehen, ob mich das Fernseh-Programm ein bisschen ablenken kann.

Nickname 26.12.2011, 19.45 | (0/0) Kommentare | PL

Guten Morgen

 
Die letzte Nacht war ganz ok. Bin zwar spät eingeschlafen und früh aufgewacht, aber mein Schlaf war wenigstens ein bisschen erholsam.

Habe heute morgen schon mit dem GöGa telefoniert. Der ist ziemlich genervt von seiner Situation, was sein stündlich gemessener Blutdruck voll bestätigt. Der ist zur Zeit höher, als gewöhnlich. Die anderen Werte haben sich etwas gebessert.

Hinfahren werde ich erst nach dem Mittagessen. Habe ich mit dem GöGa so abgesprochen, weil sich vorher anderer Besuch angesagt hat. Wenn zu viele Leute auf einmal da sind, hat niemand etwas davon.

Nickname 26.12.2011, 10.45 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Blödes Gefühl

 
Ist schon komisch. Ich bin eigentlich gar nicht ängstlich. Trotzdem bin ich froh, dass Frau Nachbarin wieder daheim ist, nachdem sie den Heiligen Abend und die letzte Nacht bei ihrer Familie verbracht hat. Somit bin ich nicht ganz alleine im Haus, jetzt wo der GöGa im KH ist.

GöGa und ich haben schon zweimal telefoniert, seitdem ich ihn im KH alleine zurück gelassen habe.

Bin ich alles nicht gewöhnt, kenne ich nicht! Wir sind jetzt 32 Jahre zusammen, davon über 26 Jahre verheiratet. Wenn ich mich recht erinnere, haben wir seit unserer Hochzeit ganze fünf Nächte getrennt verbracht, allerdings mit Vorplanung. Bin gespannt, wie ich mich morgen früh fühle, falls ich überhaupt schlafen kann.

Nickname 25.12.2011, 22.50 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Nicht so toll

 
Nein, gar nicht toll ist dieses Weihnachten. Den GöGa habe ich heute Nachmittag ins Krankenhaus verfrachtet. Die ganzen Cortison-Spritzen, die er in den letzten drei Wochen für seinen Rücken bekommen hat, haben bei ihm ihre geballte Nebenwirkungskraft rausgelassen.

Schon gestern habe ich gemerkt, dass es ihm nicht gut ging. Aber wie Männer nunmal sind, kam auf meine besorgte Nachfrage nur die Antwort: "Et is nix, watt sütt sinn?" (hochdeutsch: "Es ist nichts, was soll sein?") *gnarrrfff-und-vor-Wut-schnauf*

Heute Mittag muss es ihm sehr dreckig gegangen sein, denn er ist ganz von alleine und freiwillig zum Arzt. Der hat ihm nach Vorliegen der Untersuchungsergebnisse die sofortige Einweisung ins KH ausgestellt.

Erst hat der GöGa überlegt, ob er gehen soll, von wegen Weihnachten. Als ich ihm aber erklärte, dass ich keinen Bock darauf habe, irgendwann in der Nacht den Rettungswagen zu rufen, blieb ihm gar nichts anderes übrig, als ein paar Sachen zu packen und sich von mir ins KH bringen zu lassen.

Die Aufnahmeprozedur war dann für mich der absolute Wahnsinn. Alle Untersuchungs-Räume ohne Fenster, die Türen geschlossen. Der GöGa wurde durchgecheckt und ich bin währenddessen fast unter meiner Atemnot zusammen geklappt. Habe nämlich ein Problemchen: Leide an (zeitweise einigermaßen beherrschbarer) Klaustrophopie, der Angst vor geschlossenen Räumen.

Nickname 25.12.2011, 21.15 | (0/0) Kommentare | PL

2017
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Martina:
Im Moment geht wieder was rum, ich hoffe dir
...mehr

Josi:
Moin, hoffe, es geht wieder gut? Ist Dir das
...mehr

Linda:
Oh je, hoffentlich hast du dir nichts eingefa
...mehr

Gudrun:
Na, da hast Du wohl etwas Falsches gegessen?
...mehr

Martina:
Das ganze Wochenende ein Traumwetter. Genieße
...mehr

Martina:
Das kann ich nur bestätigen. Lieben Gruß, Mar
...mehr

Else:
Ach deswegen war für mich heute ein so guter
...mehr

Linda:
Freitag der 13. ist ein Glückstag, meine Toch
...mehr

Josi:
Ich war schwer geschockt, denn früh um 4.30 U
...mehr

Birgit:
Total niedlich :) :) ich mag die Erdmännchen
...mehr